Rangierlokomotive Reihe El 10 der Norwegischen Staatsbahnen (NSB)

El 10 2514

Die El 10 von Märklin, Artikelnummer 36336, kommt mit versteckten Lichtfunktionen. Wie man diese aktiviert und wie man das Modell noch etwas “verfeinern” kann, zeige ich in diesem Beitrag.

Seitenansicht

Die El 10 von Märklin gehört zu einer kleinen Familie bauähnlicher Modelle diesen Lokomotivtyps der schwedischen bzw. norwegischen Staatsbahnen.

Ub 709 SJ – Ue 499 SJ – El 10.2514 NSB

Auf die Ue 499 SJ vs. Ub 709 SJ bin ich an anderer Stelle ja schon eingegangen.

Frontansicht

In der Frontansicht besitzt die El 10 von Märklin lediglich ein Zweilicht-Signal. Ob dies mit dem Vorbild so stimmt, kann ich leider nicht sagen.

Wenn man die Lok öffnet, das Lokführerhäuschen abnimmt und die Inneneinrichtungsatrappe nach unten herausnimmt, kann man unter dem Dach eine kleine Platine mit zwei LEDs und zwei Vorwiderständen entdecken:

Platine unterm Dach

In der El 10 von Märklin dient diese Platine lediglich der Stromabnahme vom Stromabnehmer. Die Umschaltung zwischen Oberleitungsbetrieb und Mittelleiter erfolgt jedoch unter der Lok mit einem kleinen Schiebeschalter.

Nun, überraschender Weise sind aber alle vier Federblechkontakte zum Decoder durchkontaktiert und die rot leuchtenden LEDs lassen sich einschalten. Dazu später mehr.

Wie im Artikel Ue 499 SJ vs. Ub 709 SJ schon gezeigt, gab es eine schwedische Variante mit einem roten Signallicht im Führerstand, die jedoch in einem gehäuse untergebracht nur nach vorne durch das Fenster schien und nicht als rote Innenraumbeleuchtung diente.

Entsprechend habe ich auch hier wieder ein kleines Lampengehäuse gedruckt, welches anschließend einfach auf die LED-Platine aufgeklebt wird:

Nahaufnahme stark vergrößert

Sieht das in der Nahaufnahme und mit der begrenzten Feinauflösung eines PLA-Druckers etwas ungehobelt aus, so ändert sich das schon ein wenig beim Blick von vorne durch die Scheibe:

Frontansicht mit 3D Lampengehäuse

Um die rote Lampe nun fahrtrichtungsabhängig schalten zu können, muss man lediglich das Funktionsmapping im mfx-Decoder entsprechend anpassen.

F0 ist ungewöhnlich auf Ausgang 1 gemapped. An AUX 1 ist das Spitzenlicht von beiden Seiten zusammengeschaltet!

Funktionsbelegung F0

Auf F1 lege ich Licht vorne (rückwärts) und Licht hinten (vorwärts):

Funktionsbelegung F1

F2 ist schon von mir auf einen späteren Einbau einer Telexkupplung auf AUX 2 gemapped:

Funktionsbelegung F2

Und wenn man schon mal dabei ist, kann man auch gleich noch F3 mit dem Rangiergang belegen, wer will, kann hier gleich auch noch als Lichtvariante Licht vorne und Licht hinten dazunehmen als Rangierbeleuchtung:

Funktionsbelegung F3
Spitzenlicht und rotes Signal
Rotes Licht allein
Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.