Liliput Tenderlok 75 182 Bad VIb DRG mit Esu LokSound V5

Bei einem günstigen Angebot konnte ich mich nicht zurückhalten und habe die Liliput L131186 mit Esu LokSound 5 gekauft. Sie gefällt mir optisch soweit sehr gut. Das Licht ist angenehm zurückhaltend, die Steuerung fast komplett aus Metall.

Liliput 75 182 Bad VIb DRG

Enttäuscht bin ich allerdings vom Sound! Sie ist ausgesprochen leise, selbst meine 64 250, die mit ihrem LokSound V3.5 schon keine Berge ausgerissen hat, erscheint mir lauter. Aber Fahrgeräusch und Gesamtlautstärke sind schon auf Maximum gestellt. Diesem Problem gehe ich in diesem Beitrag auf den Grund!

Vielleicht liegt es an dem Lautsprecher, der in die Kesselwandimitation von Innen angebracht ist. Evtl. wäre ein SugarCube im Führerhaus lauter. Also bauen wir die Lok auseinander!

In der Kesselrückwand ist ein 16mm Rundlautsprecher verbaut. Zuerst habe ich einen anderen 16mm-Lautsprecher getestet, aber der klang noch schlimmer. Grund ist, dass der Rundlautsprecher nicht gegen ein geschlossenes Volumen sondern frei gegen die Umgebungsluft arbeitet. Da kann weder Lautstärke noch Volumen herkommen.

Sehr schön ist, dass es ausreicht, das Führerhausdach abzunehmen, das Gehäuse muss nicht abgenommen werden.

Den Rundlautsprecher löte ich also ab und ersetze ihn durch einen 11×15 mm Donau SugarCube.

Die Schallkapsel wird einfach mit etwas Klebeband auf den Decoder geklebt.

Der Unterschied ist wie Tag und Nacht!

Der Umbau ist wirklich einfach und unbedingt zu empfehlen!

Schöne Steuerung, weitestgehend aus Metall
Sehr schöne Beschriftung, beheimatet in Freiburg!
Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.