Märklin Dampf-Schneeschleuder 49963 – Lautsprecher und andere Umbauten

Moin,
ich habe eine Märklin Dampf-Schneeschleuder bekommen, ein sehr schönes, schweres Modell mit Zinkdruckgussgehäuse. Echt ein Brocken.

An Umbauten steht an:
– Flüsterschleifer
– Lautsprecher
– Decoderumbau, um die Motordrehzahl steuern zu können

Lautsprecher
Ab Werk ist ein 8 Ohm, 0.2W Rundlautsprecher verbaut, der aber recht verhalten klingt. Da will ich mal einen Dumbo testen, ob der mehr Klang rüberbringt. Hat das schon mal jemand ausprobiert?

Decoder
Es gibt eine Anleitung, wie man den Decoder etwas anders beschalten kann, so dass man die Drehzahl und Drehrichtung ganz normal über den Fahrregler einstellen kann.

Umbauanleitung von Hans-Günter Heiserholt:
http://www.web-hgh.de/p02_ma_26830_u.htm

Dies ist die elektronische Zusatzschaltung, die man auf einer 4×6 Lochrasterplatine mit SMD-Bauteilen aufbauen kann:

Dies ist eine Version mit einer Lochstreifenplatine:

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Hans-Günter Heiserholt

Hier sind Bilder vom Decoder-Umbau:

In der oberen Reihe müssen die Beinchen 3 und 4 von der Platine abgelötet werden. Man muss aufpassen, dass einem die Beinchen nicht abbrechen:

Um sicher zu gehen, dass Pin 3 und 4 keinen Kontakt mehr zur Platine haben, habe ich nach dem Anlöten der Anschlusskabel die Beinchen mit Schrumpfschlauch überzogen:

Und die restlichen Kabel angelötet:

Die kleine Zusatzplatine habe ich hier unter der Decoderplatine und hinter dem Lautsprecher untergebracht und mit Montageklebeband befestigt:

Gut zu sehen die beiden Potis, mit denen die Anfahr-/Bremsverzögerung (ABV) und die maximale Geschwindigkeit des Schleuderrades eingestellt werden kann:

Und ein Blick von der Seite:

Vorher – Nachher-Vergleich im Video:
Durch den Umbau sind nach wie vor die Arbeitsscheinwerfer getrennt schaltbar. Zusätzliche Funktionen sind:

  • Drehzahl und Drehrichtung des Schleuderrades über Fahrregler steuerbar
  • Sanftes Anlaufen des Schleuderrades
  • Schleuderrad, Dampfmaschinengeräusch und Rauchsatz getrennt schaltbar!
  • ABV und Maximal-Drehzahl über Poti voreinstellbar

F2-Funktionausgang 
Die F2-Funktion und der zugehörige Funktionsausgang ist durch den Umbau frei geworden und kann anderweitig verwendet werden.

Dazu muss der Funktionsausgang mit der Verstärkerschaltung verstärkt werden. Anschließend hat man einen vollwertigen Funktionsausgang zur Verfügung, den man z.B. für eine Innenbeleuchtung verwenden kann.

Ich werde damit aber voraussichtlich den Rauchsatz-Kontakt beschalten, so dass der Rauchsatz unabhängig vom Geräuschmodul eingeschaltet werden kann.

Hier der Schaltungsentwurf für die Verwendung des F2 Funktionsausgangs:

Bauteile probegelegt:

Vor dem Verlöten mit Sekundenkleber fixiert und die Lochrasterplatine auf Montageklebeband fixiert:

Anschließend den Widerstand gemessen, dass der Wert 3,9 Ohm noch stimmt.

Den 3R9 Widerstand habe ich entfernt, den 33kOhm-Widerstand habe ich belassen und zwischen Pin 16 (F2) und Basis habe ich einen 1kOhm Schutzwiderstand gelötet.

Grundsätzlich funktioniert das so, dass ich jetzt mit F2 den Rauchsatz einschalten kann. Allerdings beträgt die Spannung am Rauchsatz nur knapp 10V, die Rauchentwicklung ist entsprechend verhalten. Daher werde ich wohl noch eine zusätzliche Schaltung einbauen oder ein Relais, mit dem ich dann die Gleisspannung auf den Rauchsatz schicken kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.