D&H Sounddecoder – Speichergröße 32 oder 128 MBit?

Die Doehler&Haass Sounddecoder gibt es teilweise in einer älteren Hardware-Version und einer neueren. Wichtigster Unterschied ist die Speichergröße. Sie ist dafür verantwortlich, wie viel Sound auf den Sounddecoder geladen werden kann. Doch wie erkennt man, wie viel Speicher “mein” Sounddecoder hat?

Sounddecoder SD21A-4

Auf den D&H Sounddecodern kann man den Speicherchip recht einfach identifizieren. Der Speicherbaustein ist deutlich beschriftet, entweder mit AT25DF321A, das ist ein 32MBit Flash-ROM von adesto Technologies oder mit Winbond 25Q128FV oder 25Q128JV. Das ist das neue 128 MBit Flash-ROM.

128 MBit Flash-ROM von Winbond auf dem SD21A-4
128 MBit Flash-ROM von Winbond auf dem SD10A

Auf einem 128MBit Flash-ROM lassen sich statt 190s rund 12 1/2 Minuten Sound abspeichern!

Auslesen über CV360

Alternativ lässt sich die verbaute Speichergröße auch über die CV360 auslesen:

  1. CV360 = 1 setzen
  2. CV360 auslesen
  3. CV360 = 0 setzen
CV360=128 ==> 128 MBit Speicher

Ist der ausgelesene Wert 1 oder 32 hat der Decoder 32 Megabits. Ist der ausgelesene Wert 128 hat der Decoder 128 Megabit Flash ROM. Nachdem man das Soundprojekt in einen Decoder mit 128 Megabits geladen hat, ist die Anzeige des verwendeten Soundspeichers korrigiert für 128 Megabits.

Zum Schluss den Schritt CV360=0 setzen nicht vergessen!

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.