Märklin E94 mit C-Sinus-Motor (Artikelnummer 39221) mit DsM 2.0 Treiber und mSD Sounddecoder

Bei diesem Umbau soll eine Märklin-Lok mit C-Sinus-Motor und Märklin Motorola-Decoder auf einen modernen Sounddecoder mit DCC-Protokoll umgebaut werden.

Problem: Die bürstenlosen Drehstrommotoren wie der C-Sinus-Motor benötigen eine spezielle Treiberelektronik, die den dreiphasiegen Drehstrom erzeugt, welcher im Motor dann ein drehendes Magnetfeld erzeugt. Bei den älteren Märklin-Loks mit C-Sinus-Motor ist dieser Treiber auf der Decoderplatine integriert. Entfernt man den Decoder, hat man auch keinen Treiber mehr für den C-Sinus-Motor.

Lösung: Von rail4you.ch gibt es seit ein paar Monaten einen Drehstrommotor-Treiber, der einfach zwischen die Motorausgänge des Decoders und den Sinusmotor geschaltet wird:

Hier mein erster Einbaukandidat, eine Märklin E94 mit C-Sinus-Motor (Artikelnummer 39221):

Hier im Bild sieht man oben die Soundplatine, links davon der 8 Ohm/0.1W Lautsprecher:

Darunter die Decoder-Treiberplatine, das Flexkabel habe ich schon mal an den DsM 2.0 Treiber gesteckt – zur Probe:

Ein Dumbo-Lautsprecher finet neben dem Oberleitungsumschalter Platz.

Decoder-Auswahl:

Geplant hatte ich, einen D&H SD21A-4 Sounddecoder mit dem DRG E94 Soundprojekt von Leo SoundLab einzubauen. Leider gibt es mit dem DsM 2.0 eine Einschränkung: Die Lastregelung muss im Decoder abgeschaltet werden. Das ist bei Doehler&Haass-Decodern aber grundsätzlich nicht möglich! Entsprechend kann der DsM 2.0 das Signal des D&H-Decoders nicht auswerten und der D&H Decoder kann mit der fehlenden Gegen-EMK nichts anfangen. Also: DsM 2.0 und D&H-Decoder funktionieren nicht zusammen!

rail4you.ch pflegt eine Kompatibilitäts-Tabelle, da sollte man also vorher reinschauen: http://www.rail4you.ch/remotorisierung/dsm-2-0-der-treiber

So sieht die umgebaute Lok nun aus:

Da der D&H-Decoder also ausscheidet, habe ich einen Märklin mSD Decoder verwendet. Lastregelung bzw. Motortyp auf C-Sinus gestellt und der Motor verhält sich mustergültig. Die ABV muss recht hoch eingestellt werden, aber das ist typisch für den mSD. Beschleunigung, Drehzahländerung und Abbremsen hört sich absolut gleichmäßig an. Bei FS1 läuft der Motor auf dem Rollenprüfstand an. So soll es sein.

Aus de Märklin Soundbibliothek habe ich mir dann ein eigenes Soundprojekt für den mSD zusammengebaut. Und so klingt die E 94 004 nun mit dem Soundprojekt mit Dumbo-Lautsprecher:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.